Truube Gais

Zu Gast bei Silvia Manser

Ein typisches Appenzellerhaus, mit gestemmter Fassade und Blumenschmuck. Im Innern eine moderne Raumgestaltung mit Naturmaterialien. Die schlichte, schöne Atmosphäre unterstützt das feine Essen auf dezente Weise. Im Zentrum steht der Genuss.

Und Genuss wird im Restaurant Truube gross geschrieben. Was auf den Tisch kommt, basiert auf erstklassigen Produkten. Der Anspruch des Küchenteams ist es, alles selber zuzubereiten. Frisch. Vom Amuse-bouche bis zu den hausgemachten Friandises zum Kaffee. Mit Kreativität und Einfallsreichtum.

«Tätschmeister» in der Küche ist eine MeisterIN: Silvia Manser. Die charmante, sympathische Appenzellerin gehört zu den besten Köchinnen der Schweiz und ist in der «Truube» in Gais mit 16 GaultMillau Punkten und einem Michelin Stern bewertet.

Unterstützt wird sie im Service von ihrem Mann und Sommelier, Thomas Manser.

Chef’s Homeoffice: Der Talk

Im Chef’s Homeoffice Talk spricht Silvia Manser mit Moderator Matthias Luchsinger über den Wandel des Restaurant Truube von der einfachen Bauernbeiz zur erstklassigen Adresse der Spitzengastronomie, wieso ihr Ehemann in der Küche nichts zu melden hat und weshalb das ruhige Appenzellerland gerade jetzt besonders beliebt ist bei den Städtern.

Silvia Manser gehört zu den besten Köchinnen der Schweiz, in der «Truube» in Gais ist sie mit 16 GaultMillau Punkten und einem Stern bewertet.

alpenküche bernadette lisibach bocuse dor castello del sole chefkoch chefshomeoffice christian kuchler culinary center vitznau dario cadonau drei brüder à la carte fabian raffeiner felix franz gastrotalk gaultmillau gourmetkoch guarda val gui guidemichelin haubenkoch hirschen oberkirsch james baron kursaal bern le petit perolles mario garcia markus wicki martin bieri mattias roock michelin stern molekularkoch muntanella arosa philipp audolensky pierrot ayer rathauskeller zug roger kalberer rolf caviezel schlüssel mels schäfli wigoltinen silvia manser starkoch stefan meier sternekoch sterneköchin taverne zum schäfli zug zum kaiser franz

Keine Kommentare vorhanden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.